Alles über den SERP Overlap Score – inkl. Tipps zur Umsetzung

Alles, was du über den SERP Overlap Score wissen musst - inkl. Tipps

Der SERP Overlap Score ist wichtiger als du denkst und kann dir einige Informationen und sogar mehr Klicks verschaffen. Du weißt nicht genau, was es mit dem SERP Overlap Score auf sich hat? Kein Problem, in diesem Artikel erfährst du alles, was du hierzu wissen musst. Zusätzlich bekommst du sogar einen Tool-Tipp von uns, welcher dir eine große Abhilfe schafft.

Doch was genau ist der SERP Overlap Score eigentlich?

Der SERP Overlap Score wird auch Content Overlap Score oder SERP Overlap Percentage genannt. Er zeigt dir, wie sich die SERPs, (Suchergebnisse) zu verschiedenen Keywords, die entweder die gleiche Bedeutung haben, ähnlich sind, oder auch Phrasen. Der SERP Overlap Score ist ein Indiz dafür, ob du für verschiedene Keywords eine eigene Seite benötigst, oder ob es ausreicht, beide Keywords auf der gleichen Seite zu benutzen. Außerdem, zeigt er dir, ob sich der Suchintent und die eingesetzten URLs zu einem erhöhten Prozentsatz decken. Im besten Falle ist dies gegeben, dann ist eine eigenständige URL nämlich nicht notwendig. Ein weiterer Grund für den SERP Overlap Score: sollte der Suchintent und die URL-Überlappung (SERP Overlap Score) von einem Keyword zu ähnlich, ist die Keyword-Kannibalisierung möglich. In der Google Search Console, kann man überprüfen, ob eine Kannibalisierung vorhanden ist. Dort werden dir die Leistungsdaten der einzelnen Keywords und dazugehörigen URLs angezeigt.

Wie setze ich den SERP Overlap Score ein?

Hier ein paar Vorschläge, wie du den SERP Overlap Score einsetzt. Dies sind keine bestätigten Zahlen, sondern lediglich eigene Erfahrung.

  • Bei einer Überlappung von 0 % bis 20 % ist eine einzelne Seite für jedes Keyword erforderlich.
  • Bei einer Überlappung von 30 % bis 50 % solltest du dir die ersten 3 Suchtreffer anschauen. Wenn die ersten 3 Suchtreffer für beide Keywords gleich sind, reicht eine Seite. Wenn dies allerdings nicht der Fall ist, benötigst du 2 Seiten.
  • Bei einer Überlappung von 60 % und darüber hinaus ist eine Seite für beide Keywords ausreichend.

SERP Overlap Score am Beispiel ,,SEO” und ,,Suchmaschinenoptimierung”

Nach der Einführung habe ich auch direkt ein passendes Beispiel für dich. An dem genannten Beispiel kannst du das Ganze nämlich wunderbar erkennen. Die beiden Begriffe bedeuten das gleiche, weisen jedoch unterschiedliche Content-Formate auf. Bei dem Suchbegriff “SEO” sehen wir als Erstes ein Wörterbuch, welches die Bedeutung des Wortes “SEO” erklärt. Direkt darunter finden wir eine Frage-Box, mit weiteren Fragen zu dem Keyword. (Siehe Screen 1)

(Screen 1)

Scrollen wir etwas weiter herunter, sehen wir “Schlagzeilen”. Hier werden dir einige News im Bereich SEO angezeigt. (Siehe Screen 2)  

(Screen 2)

Hierunter finden wir dann ganz unterschiedliche Artikel zum Thema SEO. Von einem Leitfaden, über die Definition und Erklärung, was SEO eigentlich bedeutet. (Siehe Screen 3)

(Screen 3)

Schauen wir uns nun die SERPs mit der Suchanfrage “Suchmaschinenoptimierung” an. Hier sieht das Ganze etwas anders aus. Unter dem ersten Beitrag sehen wir wieder eine Frage-Box. Hier sehen wir allerdings auch andere Fragestellungen. (Siehe Screen 4)

(Screen 4)

Hierunter sehen wir dann fast die gleichen Suchergebnisse, wie bei dem Keyword “SEO”. Die Positionen sind teilweise um eine Position versetzt, der Artikel ist jedoch der gleiche. (Siehe Screen 5)

(Screen 5)

Doch was sagt mir das jetzt?

Was dir das sagt, zeige ich dir jetzt in Zahlen. Anhand unseres Tools habe ich einmal analysiert, wie die beiden Keywords im Vergleich zueinander stehen. In diesem Screenshot sehen wir die Überlappung der beiden Keywords “Suchmaschinenoptimierung” und “SEO” anhand von Prozentzahlen. (Siehe Screen 6)

(Screen 6)

Vergleichen wir dieses Bild einmal mit meinem zweiten Punkt. Dort habe ich erwähnt, dass du bei einer Überlappung von 30 bis 50 % die ersten drei Suchergebnisse überprüfen sollst. Wenn diese gleich sind, benötigst du nur eine Seite. Nun habe ich auch die ersten 3 Suchergebnisse überprüft. (Siehe Screen 7)

(Screen 7)

Hier siehst du, dass die ersten beiden Positionen, nicht gleich sind. Hier wären dann zwei Seiten sinnvoll. Bei der dritten Position, wäre alles in Ordnung.

Das solltest du noch über den SERP Overlap Score wissen!

Die Ermittlung des SERP Overlap Scores ist nur ein Indikator. Deshalb solltest du dir zusätzlich immer die SERPs anschauen. Diese Punkte solltest du beachten:

  • Die Suchintention kann sich kurzfristig, aber auch dauerhaft ändern. Oft verändert sie sich auch saisonal.
  • Wenn du zu einem bestimmten Keyword nicht besonders viel Sichtbarkeit aufbauen kannst, solltest du auch bei einer Überlappung von beispielsweise 50 % einen eigenen Artikel schreiben.
  • Um die Sichtbarkeit im Allgemeinen zu verbessern, kann dir der Aufbau von Content Hubs helfen. Auch, wenn du dafür relevante Keywords nicht berücksichtigt werden.

Unser Tool-Tipp

Es ist wichtig, dass du erst den SERP Overlap Score prüfst und dann beginnst deinen Content zu schreiben. Durch die Prüfung weißt du dann, für welche Keywords du einen zweiten Artikel anlegen musst und für welche nicht. Demnach kannst du somit einiges an Zeit sparen, weil du dann teilweise weniger Zielseiten erstellen musst.

Und genau hierbei hilft dir die Content Suite. Eine Variante habe ich dir in Screen 6 und 7 gezeigt. Es gibt aber noch 2 weitere Varianten. In der Content Suite haben wir einen Keyword-Grouper.

Hier werden dir zunächst noch einmal deine bereits ausgewählten Keywords angezeigt. Im weiteren Verlauf wählst du dein Haupt-Keyword aus. Demnach werden die Keywords, die in Bezug auf das Haupt-Keyword uninteressant sind, bereits automatisch entfernt. Die vorhandenen Keywords, die dann auch relevant für dich sein sollten, kannst du dann anklicken. Auf Basis dessen erscheint eine Prozentzahl, die dir Hinweise geben kann, ob du mehrere Artikel schreiben solltest oder nicht (siehe Screen 8).

Screen 8

Die andere Variante funktioniert über das “Dependency Wheel”. Das Dependency Wheel zeigt dir auf grafische Art- und Weise, wie ähnlich die Suchergebnisse eine Gruppe von Keywords miteinander verzahnt sind. Ein engmaschiges, homogen verzahntes Rad zeigt eine Gruppe von Keywords, die sehr viele Ähnlichkeiten in den SERPs besitzt und sich dadurch sehr gut eignet, um mit einer URL gemeinsame Rankings erzielen zu können. Keywords, die nicht zu der Gruppe passen, lassen sich ebenfalls sehr einfach identifizieren, weil sie die Symmetrie des Bildes stören. Das Ganze habe ich mit den Keywords “papierloses Büro”, “papierloses Büro Ordnerstruktur” und “papierloses Büro Dokumentenmanagement” getestet. (Siehe Screen 9)

(Screen 9)

Kostenloss Tool, um den SERP Overlap zu ermitteln

Wenn du nur zwei Keywords miteinander vergleichen möchtest, schau dir das Tool serp-overlap.de an. Dort kannst du die Abfrage kostenlos umsetzen und die Ergebnisse in deine Arbeit einfließen lassen.

Fazit

Mit dem SERP Overlap Score erkennst du, ob der Suchintent passt und ob du eventuell zu bestimmten Keywords eine eigene Seite erstellst. Mit der Prüfung des SERP Overlap Scores sparst du bei deiner Content Planung viel Zeit, da eventuell weniger Zielseiten benötigt werden. Das Risiko der Keyword-Kannibalisierung wird ebenfalls reduziert. Die Entwicklung eurer Seiten prüft ihr am besten mit eurem SEO Tool, weil dort meistens die Google Search Console angeschlossen ist. Weitere nützliche Informationen zum SERP Overlap Score, findet ihr in unserem Whitepaper. Das könnt ihr euch gerne kostenlos herunterladen. Haben wir mit der Content Suite dein Interesse geweckt? Dann kannst du sie gerne kostenlos testen.

The following two tabs change content below.

Redaktion

Hier bloggt das PageRangers Team. Solltest du Fragen zu dem Inhalt haben oder uns einfach nur ein Feedback geben wollen, freuen wir uns auf deine Nachricht. Entweder per E-Mail, Facebook oder sonst einen anderen Kanal.

Bevor du gehst...

Bei uns gibt es regelmäßig tolle neue Artikel, Webinare und andere Angebote rund um das Thema Content. Trage dich doch einfach kurz in unseren kostenlosen Newsletter ein, um nichts mehr zu verpassen!

 

Die Informationen zum Datenschutz und zu den AGB habe ich zur Kenntnis genommen und stimme diesen hiermit zu. Ich akzeptiere, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke (ausschließlich durch die PageRangers GmbH) genutzt werden können.

Ich bin Ich bin damit einverstanden, dass PageRangers mich kontaktieren darf. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.